Ästhetik

Die Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft offenbart sich besonders in Kontexten, in denen Musik und Medien eine Rolle spielen. Eine ästhetische Dimension wird beispielsweise durch die neu entwickelten Genres elektronischer Musik deutlich. Interdisziplinarität von Kunst und Wissenschaft zeigt sich dabei auch in der Herausbildung eigener Aufführungspraxen (Performance Studies). Neue ästhetische Strategien prägen sich im Zuge technologischer Entwicklungen aus und entfalten sich beispielsweise im Sampling als mittlerweile fest etabliertes Produktionsverfahren. Im Bereich von Artistic Research wird Forschung aus einer künstlerischen Perspektive gedacht.

Performativität als Ergänzung der Analysedimensionen etablierter Forschungsdesigns

Durch die Fokussierung auf den Moment der Aufführung wird bei Konzertereignissen deutlich, dass nicht nur Darsteller*innen, sondern auch das Publikum in einem Dialog zu den eigentlichen Akteur*innen auf der Bühne steht. Durch die Dimension der Performativität lassen sich so Operninszenierungen jenseits bekannter Schemata neu analysieren. Risi, C. (2017): Oper in…