Performance Studies

Performative Praktiken können ein weites Feld an unterschiedlichen Aktivitäten darstellen. Gleichermaßen unterschiedlich sind die Kontexte, in denen Performance Studies zu finden sind. Neben Analysen und Interpretationen von z. B. alltäglichen, politischen oder auch sportlichen Aufführungspraktiken, deutet eine ästhetische Sichtweise den Blick auf die musikalisch-künstlerische Praxis in Verbindung mit kultur- und sozialwissenschaftlicher Reflexion.

Performativität als Ergänzung der Analysedimensionen etablierter Forschungsdesigns

Durch die Fokussierung auf den Moment der Aufführung wird bei Konzertereignissen deutlich, dass nicht nur Darsteller*innen, sondern auch das Publikum in einem Dialog zu den eigentlichen Akteur*innen auf der Bühne steht. Durch die Dimension der Performativität lassen sich so Operninszenierungen jenseits bekannter Schemata neu analysieren. Risi, C. (2017): Oper in…