Emotionen als Bewegung

Veröffentlicht von yklinkhart am

Kinder zeigen beim Hören von Musik unverfälscht ihre Emotionen und setzen ihren Körper in Bewegung. Ein solches Verhalten beim Erwachsenen gilt in der Gesellschaft als nicht normal. Ein Erwachsener lebt seine Emotionen nicht mehr in Bewegung aus, sie lösen sich aber auch nicht in Luft auf. Welche sind die Veränderungen der Rezeptionsweise eines Menschen vom Kind zum Erwachsenen?

Oesterhelt-Leiser, Holmrike (2019): Vom Wert der Bewegung in der Musik. Aus: Rhythmik – Musik und Bewegung: Transdisziplinäre Perspektiven, Hrg: Marianne Steffen-Wittek, Dorothea Weise, Dierk Zaiser. Transcript Verlag. Seiten: 58-111

Kategorien: Erlebnis